ME-FI

Gerätetyp ME-FI

Der mechanische Filter (ME-FI) wird zur Absaugung von Emulsionsnebel und Rauch eingesetzt. Beim Abscheiden von Emulsionsnebel sollte der Öl-Anteil unter 5% betragen. Den ME-FI erhalten Sie bei uns in verschiedenen Bauformen, so dass Luftleistungen zwischen 600 – 10.000 m³/h möglich sind.

ME-FI mit nachgeschalteter
Aktivkohle
Beispiel einer
Filterbestückung
Funktionsweise

Die Funktion des mechanischen Filters besteht darin, dass die anfallenden Schmutzpartikel an der Entstehungsquelle erfasst werden und die einzelnen Filterstufen passieren.

Am Geräteboden wird die abgeschiedene Flüssigkeit gesammelt und kann durch den Rücklauf der Maschine wieder zugeführt werden.
 

Die Schmutzpartikel passieren folgende Filterstufen:

  • Die größeren Partikel werden durch den Alugestrick-Vorfilter aufgefangen. 

  • Wechselrahmen mit Filtermatten G4 und F5


Der Wechselrahmen besteht aus Aluminium und wird mit zwei Filtermatten (G4 und F5) bestückt. Der größte Teil der feinen Emulsionsnebel- und Schmutzpartikel wird hieran abgeschieden.

 

  • Der Schwebstofffilter gewährleistet einen Abscheidegrad bis zu 99,95 % bei einer Partikelgröße von 0,3 my DOP. Durch die nach DIN 24184 geprüften Richtlinien wird die anschließende Rückführung der gefilterten Luft in den Arbeitsraum erlaubt.